MAKS Therapie


Die MAKS Therapie ist eine nicht medikamentöse Therapie bei degenerativen Demenzen. Ziel der Therapie ist, kognitive und alltagspraktische Fähigkeiten von Demenzerkrankten günstig zu beeinflußen.

M    Motorisch
A      Alltagspraktisch
K       Kognitiv
S        Spirituell

MAKS Therapiewagen

Eine MAKS Gruppenstunde beinhaltet die Kombination einer Vielzahl an Übungen (motorisch, alltagspraktisch, kognitiv und spirituell) und die Möglichkeit der individuellen Förderung im Bereich der persönlichen Leistungsgrenze unserer Bewohner.
Unsere ausgebildeten MAKS Therapeutinnen Maria Martin und Martina Stauber setzen die Therapie mehrmals wöchentlich in Form von Gruppenstunden und Einzelbetreuung ein. Für schwerst Demenzerkrankte wird überwiegend die Einzelbetreuung (MAKSs) angewendet. Hier erfolgt die Therapie direkt beim Bewohner am Bett.


Maria Martin, MAKS Therapeutin

Martina Stauber, MAKS Therapeutin